Urlaubsplaner Bitte Urlaubsthemen und Monate auswählen
JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Wandern
Kinderbetreuung
Skifahren
Babybetreuung
Schwimmkurs
Fitness
Wellness
Wein & Kulinarik
Single mit Kind
Golf
Jetzt Buchen
23.04.2024Elke Jauk-Offner

Malstunde

Mit dem Stift in der Hand zu mehr Gelassenheit: Ausmalen entschleunigt, fördert die Konzentration und die Feinmotorik. Katharina Hailom ist dem stressreduzierenden Effekt von Handletterin in einer Studie auf den Grund gegangen.


DER WEG IST DAS ZIEL!


„Schrift begeistert mich deshalb so, weil sie ein analoger Anker in unserer digitalen Welt ist. Mit dem Stift in der Hand hat man eine ganz andere Verbindung zu dem, was man schreibt“, sagt Katharina Hailom. Während ihres Studiums der Werbung und Markenkommunikation begann sie Sprüche mittels Brushpen zu Papier zu bringen. Ermutigendes Feedback von Freunden motivierte sie, erste eigene Motive auf Postkarten zu drucken. 2017 gründete sie unter dem Label Hints&Kunst einen Onlineshop für ihre Papeterie und brachte Interessierten in Workshops die Kunst des Handletterings näher.


Die Rückmeldungen der Teilnehmer, wie entschleunigend dieser kreative Prozess doch sei, häuften sich. „Ich habe dann eine Studie mit 150 Teilnehmern durchgeführt, ob Handlettering einen stressreduzierenden Effekt hat. Dafür habe ich ein meditatives Handletteringkonzept entwickelt. Es gab 15 Aufgaben in einem Booklet, die jeweils in einer halben Stunde zu bewältigen waren. Zwei Mal pro Woche sollte man sich eine davon vornehmen und jedes Mal vermerken, wie man sich davor und danach gefühlt hat.“


Die Annahme bestätigte sich: „Nach der Bearbeitung der Aufgabe hatten sich die Teilnehmer weniger angespannt und gestresst gefühlt, es war wie ein Ruhepool im Alltag für sie geworden.“

OHNE ABLENKUNG


Und genau darum soll es auch gehen: „Wir wissen oft gar nicht mehr, was uns gut tut“, sagt Hailom. Es entschleunige ungemein, sich einzig und allein auf eine Sache zu konzentrieren, ohne Bildschirm und ohne Ablenkung. Freilich gehört es manchmal dazu, dass man zu Papier Gebrachtes in Frage stellt. Ein roter Strich, der nicht gefällt? „Wenn so etwas passiert, ermutige ich Workshopteilnehmer dazu, das Papier zu drehen, vielleicht noch eine andere Farbe zu ergänzen. Es hilft, die Perspektive zu verändern, einen Schritt zurückzutreten – das alles sind Metaphern, wie wir auch im Alltag mehr Gelassenheit lernen können.“


Wichtig: Für einen entspannenden Effekt sollte das Motiv nicht zu komplex sein: einfache Formen, Kreise, Bögen, eine abstrakte Landschaft aus wenigen Linien, Hügel, Berge passen gut. „So entstehen größere Flächen, die man mit Farben der Wahl ausmalen kann – ob mit Buntstift, Aquarellfarbe oder Brushpen. Mit Vorlagen, wie sie Hailom anfertigt, kann man gleich loslegen, ohne vorher überlegen zu müssen, was man machen sollte. „Denn das wäre ein Hindernis. Die Hemmschwelle, ins Tun zu kommen, sollte so niedrig wie möglich sein. Es geht immer um den Prozess und nicht um das Ergebnis!“.

SCHREIBFREUNDLICHES UMFELD


Wohl aber ist es bedeutsam, sich auf die Formen einzulassen, sauber zu arbeiten und nicht über die Linien zu malen. Dafür braucht es Zeit und Ruhe. Am Ende kann man das Motiv mit einem Spruch oder Lettering ergänzen. Booklets dafür gibt es mit ganz unterschiedlichen Themen, das können auch urbane Motive oder Menschen mit Outfits sein. „Es gibt keinen Druck, wie ein Bild am Ende aussehen sollte. Aber es macht etwas mit unserem Auge und unserem Selbstbewusstsein, wenn am Ende etwas Schönes entstanden ist. Mit einer Vorlage gibt es gewissermaßen die Garantie dafür.“


Das Hantieren mit Stiften hat vielfältige positive Effekte: Das Schreiben mit der Hand stimuliert das Gehirn auf weit vielfältigere Weise als das Tippen auf einer Tastatur. Es braucht mehr Muskeln dafür, der ganze Arm ist im Einsatz, die Entfernung vom Tisch zum Auge spielt eine Rolle, das Gehirn verarbeitet viele Reize. Konzentration und Feinmotorik werden gefördert. Ein schreibfreundliches Umfeld ist daher schon von Kindesbeinen an wertvoll, damit die Handschrift nicht als notwendiges Übel gesehen wird, sondern Freude bis ins hohe Erwachsenenalter vermittelt.


Es geht immer um den Prozess und nicht um das Ergebnis. 


Katharina Hailom

Elke Jauk-Offner
Angebot Seepferdchen-Wochen 5 bis 7 Nächte 02.11.2024 - 15.12.2024, 06.01.2025 - 24.01.2025

Unbeschwert Schwimmen lernen im Urlaub!

  • Kleinkind- und Babyschwimmkurse möglich
  • Kurszeiten: Montag bis Freitag ab 09:00 Uhr
  • 5 Unterrichtsstunden à 45 Minuten | à 30 Minuten
  • Schwimmhilfe während des Kurses
  • Ohne Eltern
  • Urkunde & Medaille
  • Möglichkeit für Seepferdchen Abnahme
Preis ab € 1.880,-

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhälst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies-Übersicht

  • Google Analytics
  • Google Tag Manager
Datenschutzerklärung | Impressum