Urlaubsplaner Bitte Urlaubsthemen und Monate auswählen
JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Wandern
Kinderbetreuung
Skifahren
Babybetreuung
Schwimmkurs
Fitness
Wellness
Wein & Kulinarik
Single mit Kind
Golf
Jetzt Buchen
08.11.2022Elke Jauk-Offner

Wellness für Babys

Pflegeprodukte, welche die junge Haut noch zarter und wohlduftender machen sollen, überschwemmen den Markt. Babyspa, Babyfloating, Babymassage – schon für die Kleinsten wird die Bandbreite an Wellnessangeboten immer größer. Eröffnen sich mit alledem neue Möglichkeiten, frühkindliche Entspannung zu fördern oder ist Babys Terminkalender damit bereits ähnlich gut gefüllt wie jener von Mama oder Papa? Zwei Mamas berichten von ihren eigenen Erfahrungen.

„Meine Tochter ist jetzt eineinhalb Jahre alt. In den ersten Monaten habe ich keinerlei Pflegeprodukte verwendet. Ich bin der Ansicht, dass dies auch überhaupt nicht notwendig ist. Auch jetzt benutze ich wenig davon, nur Sonnenschutzmittel hatten wir schon früh in Gebrauch. Ich muss allerdings auch sagen, dass die Haut meiner Tochter glücklicherweise keinen speziellen Pflegebedarf hat. Hätte ich das Gefühl, dass sie mehr Feuchtigkeit braucht, so würde ich entsprechend qualitätsvolle, auf Babys abgestimmte Produkte auch benutzen. Duftstoffe sind aber wohl eher für unsere Nasen bestimmt, als dass sie wirklich von Babys gebraucht werden. Bei mir selbst habe ich ja den Eindruck gewonnen: Je mehr Cremen man verwendet, desto mehr verlangt die Haut auch danach. Grundsätzlich bin ich aber nicht gegen Pflegeprodukte, sondern eigentlich froh, dass es sie gibt – vor allem eben, wenn Trockenheit ein Thema ist. Was Wellnessangebote betrifft, würde ich sagen: Meine Tochter ist mit eineinhalb Jahren kein Baby mehr. Ich finde es eigentlich durchaus cool, wenn es da entsprechende Möglichkeiten gibt. Man muss es ja nicht gleich übertreiben. Ich würde die Gelegenheit für Zeit zu zweit nützen. Ich sehe das positiv, als gemeinsames Erlebnis, als Auszeit mit meiner Tochter. So stressig ist der Alltag für Babys aber nicht, dass das ein Fixpunkt im Terminkalender sein muss. Wellness kann ja durchaus auch einmal zuhause auf dem Programm stehen.“


Caroline, 34, Mama einer eineinhalbjährigen Tochter

„Ich habe in Hautangelegenheiten bei meinen Kindern besonders aufgepasst, weil ich selbst Neurodermitis habe. Da bin ich bei Produkten sehr vorsichtig. Ich folge der Philosophie, dass die Haut schon weiß, was sie braucht. Je weniger man da hineinpfuscht, desto besser ist es. Bio ist beispielsweise nicht automatisch gleichzusetzen mit gut hautverträglich. Gerade bei pflanzlichen Inhaltsstoffen hat die Haut meiner Kinder reagiert. Ich lege viel Wert auf Sonnenschutz, das habe ich früher eher vernachlässigt. In unserer Verwandtschaft ist jemand an Hautkrebs verstorben, da wurden wir stark sensibilisiert. Ansonsten ist mir eine gute Beratung in der Apotheke wichtig, ich probiere nicht viel aus. Bei meiner größeren Tochter, die auf Social Media unterwegs ist, merke ich allerdings, dass sie alles ausprobiert, was sie auf TikTok sieht. Das bereitet mir schon Bauchweh, das ist eine neue Generation. Ich kann ihr nur mitgeben, dass nicht alles so ist, wie es da präsentiert wird. Bei Babyhaut muss man erst recht aufpassen. Was Babywellness betrifft: Ich glaube nicht, dass Babys entspannen müssen. Entspannte Mama, entspanntes Kind, heißt es ja. Eine Behandlung mit Masken oder ähnlichem lehne ich ab. Eine Kinderbetreuung im Spabereich, die eine Babymassage anbietet, finde ich aber schon gut. Allerdings: Da braucht es ja einen Termin. Und man müsste das Kind aufwecken, falls es gerade schläft.“ 


Eva, 34, Mama von 4 Kindern zwischen 3 und 14 Jahren 

Elke Jauk-Offner
Angebot Fußballcamp 2023 7 Nächte 22.07.2023 - 05.08.2023

Buchbar von 22. bis 29.07.2023, sowie von 29.07. bis 05.08.2023.

Preis ab € 4.167,-

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen (z.B. für den Warenkorb) sind unbedingt notwendig, andere helfen uns, unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu arbeiten. Essenzielle Cookies ermöglichen uns den reibungslosen Ablauf der Website, Statistik-Cookies werten Informationen anonym aus und Marketing-Cookies werden u.a. von Drittanbietern verwendet, um personalisierte Werbung auszuspielen. Du kannst dies akzeptieren oder aber per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Die Einstellungen können jederzeit aufgerufen werden, Cookies sind auch nachträglich jederzeit abwählbar. Nähere Hinweise erhälst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies-Übersicht

  • Google Analytics
  • Google Tag Manager
Datenschutzerklärung | Impressum